konfettigor

ich hatte heute einen sehr speziellen tag. einen den ich eigentlich ganz anders geplant hatte. ursprünglich wollte ich vor 12 in den sport u dann ins cafe sitzen. ursprünglich wollte ich von igor weitererzählen. dann hab ich aber zu lange geschlafen. u hab mir zuhause einen schönen u gemütlichen morgen gemacht. mit viel langsam sein. dann hab ich serie geschaut. u meinen tag schnell umgeplant: erst gemütlich daheim u danach raus — in die stadt zum schreiben u kaffeetrinken u sport.

mit fasching hab ich nicht gerechnet. aber stimmt: es ist fasching. deswegen war das erste cafe zu. u im zweiten hat der fasching vor der tür gesteppt. also bin ich gleich zum sport. auf dem weg hab ich allerhand fasching mitbekommen. fasching wo er eigentlich keine tradition hat. ich habe laute musik aus den unterschiedlichsten boxen gehört u viel konfetti auf den straßen gesehen. mit dem eintreten in mein sportstudio bin ich mir meiner spießigkeit bewusst geworden. andere feiern u ich gehe in sport. mein äußeres wurden von der trainierin als unenstpannheit gedeutet. tatsächlich war es eine mischung aus planlosem tag, zuviel nachdenken zu wenig arbeit u vorsichhinleben. später in dem cafe mit dem fasching vor der tür wurde ich —- habe ich meine spießigkeit in —- ich musste mit der kaffeetasse vor die tür um mit ihr in der einen u der zigarette in der anderen hand mich einem kind mit stummelzähnen u hexenbuttens an der mütze gegenüber wiederzufinden. es hat mir immerwieder gezeigt wo zigaretten hingehören u ließ sich trotz mehrmaligem standortwechsel nicht loswerden. am ende stand ich neben den bullen die das wilde treiben aus sicherer entfernung u im pulk beobachtet haben. das kind hat sie da wohl nicht hingetraut u ist in der feiernden masse verschwunden. u ich habe meine spießigkeit in gesundheit umdefiniert, meinen kaffee bezahlt u die nächste bahn in mein kaff am rande des stuttgarter speckgürtels genommen.

wir alle sind igor. 
wir igeln uns ein. die einen so u die anderen so.

jetzt liege ich zuhause u schreibe. nicht wo u was ich geplant hatte zu schreiben. dafür was ich erlebt habe. doch gearbeitet. u dann werde ich meine serie weiterschauen. eigentlich ein sehr normaler u schöner tag. 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s